Wolfgang Sigg: „Der nachhaltigste Ansatz ist der Erhalt“ | 04.10.2021

[NAME]

Wolfgang Sigg ist Geschäftsführer der Schwitzke Project GmbH. Dieser Teil der Schwitzke-Gruppe ist seit 2017 aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und im Zuge dessen stets bemüht, Bauprojekte grüner zu machen. Wolfgang Sigg selbst ist ein Fan von Bestand und damit ganz nah am Zeitgeist. Wie Nachhaltigkeit auch da funktionieren kann, dazu hat er eine klare Meinung. Wie die aussieht, erfahren Sie in unserem aktuellen Podcast.

Podcast mit Wolfgang Sigg, Geschäftsführer der Schwitzke Project GmbH

Über Revitalisierungen, Cradle to Cradle, nachhaltige Baustoffe und die Kostenkeule ESG

„Der nachhaltigste Ansatz ist der Erhalt,“ ist sich Wolfgang Sigg von Schwitzke Project sicher. Am liebsten wäre dem Bestandsfan, wenn alle in „Cradle to Cradle“-Konstrukten denken würden. Doch da steht die Welt von wenigen hundert Produkten gegen den freien Markt.

„Man darf nicht aufhören zu denken“, sagt Wolfgang Sigg deshalb und fordert mehr Denkdynamik. Die starke öffentliche Wahrnehmung treibe dieses Thema verstärkt voran. Die Umsetzung gleicht dann aber doch einem Dompteurjob: das Abstimmen zwischen Projektentwickler, Planer, Architekten, Bauindustrie, Handwerker, Politik und Nutzer der Immobilie. Der rote Faden der Nachhaltigkeit dürfe in den vielen Prozessen nicht verloren gehen.

Außerdem sprechen wir mit Wolfgang Sigg über:

  • Moose,
  • die Moderne,
  • Lifestyle,
  • Recyclingprodukte,
  • die Kostenkeule der Nachhaltigkeit und
  • Renditen.

Gute Unterhaltung!

Wolfgang Sigg im Miniportrait

Der Geschäftsführer der Schwitzke Project GmbH wurde 1968 in Leutkirch im Allgäu geboren. Bei einem Bauunternehmen nahm er eine kaufmännische Ausbildung auf und studierte danach Architektur an der FH Biberach. Von 1997 bis 2000 war er Projektleiter bei Professor Kai Haag im Stuttgarter Büro Drei Architekten & Partner und stieg 2001 als Projektmanager bei Schwitzke & Partner ein, wo er Retail-Flächen vom Outlet bis zum Flagship Store realisierte. 2004 wurde er zum Geschäftsführer der Schwitzke Project GmbH befördert.

Schwitzke Project – Die Bestandsspezialisten

Die Schwitzke Project GmbH realisiert komplexe Bauvorhaben im Bestand. Das Unternehmensportfolio reicht dabei von der Realisierung neuer Bürowelten bis hin zu innovativen Stores. Als Generalübernehmer begleitet Schwitzke Project den kompletten Bauprozess von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Das garantieren knapp 100 Mitarbeiter und ein schlagkräftiges Netzwerk aus 1.200 Firmen und Experten.

Zur Website des Unternehmens

Schwitzke Project ist Teil der Schwitzke-Gruppe, deren Leistungen von der Markenstrategie über Architektur und Design bis hin zum schlüsselfertigen Bau reichen. Die Geschäftsführer der Schwitzke-Gruppe ließen uns in einem unterhaltsamen Podcast bereits hinter die Kulissen der Gesamtunternehmung blicken.


Zurück

Podcast Abo
Abonniere den Immobiléros-Podcast auf: Spotify Apple Podcasts Deezer Soundcloud Youtube