Jacopo Mingazzini über Investitionsfeinde und blühende Landschaften im Osten | 15.02.2021

[NAME]

Jacopo Mingazzini ist der Gründer des erfolgreichen Wohnungsprivatisierers Accentro, vor kurzer Zeit wechselte er als Vorstand zum börsennotierten Entwickler The Grounds. Er ist ein Mann klarer Worte - und der Tat. Nicht nur deshalb baten wir ihn für unseren Immobiléros-Podcast vors Mikrofon.

Podcast mit Jacopo Mingazzini von der The Grounds Real Estate Development AG

Jetzt reinhören:

Jacopo Mingazzini über die "Oberbayerisierung" des Berliner Raums

Der Vorstand von The Grounds redet nicht nur, er macht auch. Dementsprechend ist er Dozent an der IREBS (International Real Estate Business School), engagiert sich als Vorstand der „Liberalen Immobilienrunde“ in Berlin und ist Mitgründer und Vorstand des „Vereins zur Förderung von Wohneigentum in Berlin“.

Im Immobiléros-Podcast verrät er, warum er aus dem Aufteilergeschäft ausgestiegen ist und warum er Projektentwicklung als das Zukunftsmodell sieht. Interessant wie immer ist das Spannungsfeld zwischen immobilienwirtschaftsfeindlichem Klima und Zukunftsaussichten für Berlin.  Wobei - The Grounds setzt, wie viele andere, auf das neue Oberbayern rund um Berlin, statt auf das rotrotgrüne Chaos in der Stadt.

Was The Grounds vorhat, wo die Company hin will - viele Infos im Gespräch mit Jacopo Mingazzini.

Jacopo Mingazzini – Vom Wohnungsprivatisierer zum Projektentwickler

Der 1966 geborene Jacopo Mingazzini studierte Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Als Diplom Kaufmann startete er seine berufliche Laufbahn bei der Bau-Boden-Treuhand GmbH & Co. KG in Stuttgart. Parallel erwarb er einen Abschluss als Immobilienökonom an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel und gründete 1999 den Wohnungsprivatisierer Accentro GmbH. 21 Jahre agierte er als Geschäftsführer des Unternehmens und wurde 2011 zusätzlich CEO der ausgegründeten Accentro Real Estate AG. 2020 beendete er überraschend sein Engagement bei der Accentro GmbH und wechselte in den Vorstand der The Grounds Real Estate Development AG.

The Grounds – Spezialist für Wohnimmobilien

Die im September 2007 gegründete The Grounds-Gruppe realisiert wohnwirtschaftliche Projekte in deutschen Metropolregionen, wobei alle verwandten Bereiche wie Temporäres Wohnen, Altengerechtes Wohnen, Pflegeimmobilien, Hotels und Ferienimmobilien umfasst sind. Der Erwerb, die Projektentwicklung und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wohnimmobilien stehen dabei im Fokus. Zudem hält das Unternehmen ein stetig wachsendes Wohnungsportfolio im Anlagevermögen. Die The Grounds Real Estate Development AG ist im gehobenen Freiverkehrssegment Primärmarkt der Börse Düsseldorf notiert und hat Ihren Sitz in Berlin sowie ein Büro in Stuttgart.


Zurück

Podcast Abo
Abonniere den Immobiléros-Podcast auf: Spotify Apple Podcasts Deezer Soundcloud Youtube