Tomislav Karajica über die "Ding"-Produktreihe, deren Co-Konzept und den Hamburger Fernsehturm | 23.11.2020

[NAME]

Tomislav Karajica ist geschäftsführender Gesellschafter der Home United Management GmbH. Aufmerksam geworden bin ich auf ihn durch die Meldung, dass ein Projektentwickler gemeinsam mit der Online-Marketing-Rockstars- und Marketing-Legende Philipp Westermeier den Hamburger Fernsehturm reanimiert. Diesen Mann musste ich vor das Mikro des Immobiléros-Podcasts bekommen.

Tomislav Karajica von Home United im Podcast: Sylvie Meis + Jerome Boateng + E-Sports + Co-Konzept = Office Building

Jetzt anhören:

Mit der "Ding"-Produktreihe und dem Co-Konzept zum Erfolg

Wenn in eine Projektentwicklungsfirma der legendäre Rolf Elgeti einsteigt, wenn er dann noch wie Red-Bull-Gründer Mateschitz an einem Baskettballclub (Hamburg Towers), einem österreichischen (Austria Klagenfurt) und einem Berliner Fußballklub (Victoria Berlin) mindestens beteiligt ist – und wenn das Projekt nicht "Sankt Pauli Carree" sondern "Hamburger Ding" heißt - spätestens dann muss man mit so jemanden einen Podcast machen.

Tomislav Karajica ist eigentlich ein klassischer Projektentwickler – aber er hat mit dem Co-Konzept und der "Ding"-Produktreihe Bertreibermodelle von Officeimmobilien radikal ausgerollt. Dass Immobilien Räume für Leben, Arbeiten und Wohnen sind - diese Formel war immer klar. Aber die konsequente Umsetzung dieser Einsicht gelingt erst Entwicklern wie Tomislav Karajica.

Sein Co-Konzept macht Communities zu Nutzern und holt das normale Leben in eine Immobilie - macht sie faktisch lebendig und das 24/7. Das Einbinden von Partnern, Lebenswelten und Marketing macht Projekte wie das 'Hamburger Ding' zu neuen Ansätzen der Revitalisierung von Innenstädten.

Wie man Immobilien konsequent aus der Betreiberperspektive entwickelt – warum sich dafür Institutionelle Investoren und Großentwickler gleichermaßen interessieren, wie das "Ding"-Konzept aussieht, sich rechnet und ausgerollt wird, warum E-Sports eine riesige Rolle spielt – und warum demnächst ein dritter großer Hauptstadtclub am Fußballhimmel erscheint - das alles und noch viel mehr hören Sie im Immobiléros-Podcast.

Tomislav Karajica - Projektentwickler und Sportfanatiker

Unser Podcast-Gesprächspartner Tomislav Karajica wurde 1976 geboren, schloss 2001 sein Studium als Diplom-Ingenieur im Fachbereich Bauingenieurwesen ab und gründete 2002 ein Projekt- und Planungsbüro in Hamburg. Aus diesem ging 2005 die Imvest-Gruppe hervor, die das bestehende Büro um die Zweige Projektentwicklung und Bauträgergeschäft erweiterte. Karajica baute in der Folge seine Unternehmensgruppe nach und nach aus: Beipielsweise um die Imvest Planen und Bauen GmbH oder die Imvest Capital GmbH. 2014 ging die Wernst-Gruppe in Imvest auf. Zwei Jahre später gründete Karajica zusammen mit Rolf Elgeti die Home United Management GmbH.

Nebenher begründete er 2009 mit Dennis Martens das Optikunternehmen Edeloptics GmbH, das in über 50 Ländern Onlineshops betreibt. Der sportbegeisterte Unternehmer war mehrfach deutscher Karatemeister, engagiert sich im Hamburger Verein Sport ohne Grenzen und hält seit 2017 über 50 Prozent der Anteile an der Betreibergesellschaft der Profi-Basketballmannschaft Hamburg Towers. Seit 2019 ist er Eigentümer der Fußballmannschaft SK Austria Klagenfurt und Investor beim Fußball-Viertligisten Viktoria Berlin.

Home United schafft Immobilienkonzepte, die Wohnen, Arbeiten und Freizeit verschmelzen

Hinter dem Unternehmen Home United Management GmbH stehen die Imvest Gruppe und Obotritia Capital, zwei etablierte Akteure der Immobilienbranche. Die Imvest Gruppe setzt neben dem Bauträgergeschäft seit Jahren auf die Spezialisierung und Weiterentwicklung ihrer Projektentwicklung und Inhouse-Planung. Die Obotritia Capital KGaA ist eine auf Immobilien und Beteiligungen spezialisierte Investmentgesellschaft mit Fokus auf den deutschen Gewerbe- und Büroimmobilienmarkt und Beteiligungen, vorzugsweise an Prop- und FinTech-Unternehmen im deutschen und angelsächsischen Raum. 

Seit 2016 bringen die Home-United-Gründer Tomislav Karajica und Rolf Elgeti mit ihrem Unternehmen Immobilienkonzepte auf den Markt, die die Bereiche Wohnen, Arbeiten und Freizeit zu einer zukunftsweisenden Symbiose verknüpfen. Anfang 2019 öffnete mit dem "Hamburger Ding" beispielsweise ein erstes Leuchtturmprojekt am Nobistor auf St. Pauli seine Pforten. Im Erdgeschoss die Astra Mikrobrauerei, im ersten Obergeschoss die Community-Area, im fünften Stock eine Dachterrasse mit Blick auf Reeperbahn und Hafen. Der Coworking Space steht unter dem Motto #machdeinding - Arbeiten und Spaß haben sind hier keine Gegensätze.

Den Gründern, die beide im Sportbereich engagiert sind, geht es im "Hamburger Ding" vor allem um den sportlichen Spirit und den daraus resultierenden Community-Gedanken. Besonders deutlich wird dies in der WORKout-Zone im dritten Obergeschoss. Die Arbeitsplätze sind mit Laufbändern und Ergometern ausgestattet. In der Adrenalin-Lounge ist alles in Bewegung: Auch die Flächen lassen sich umgestalten, offene Lounges verwandeln sich in geschützte Separees, ganz nach Bedarf.

Mit unter anderem dem "Kieler Ding" (Co-Working trifft auf Eventflächen, Gastronomie- und Einzelhandel sowie E-Sports-Area) und der Hamburger "#UnitedCyberworld" (Gaming House trifft E-Sport-Hotel) sowie dem "Mundsburg Tower" (Co-Working trifft Co-Living) legte das Unternehmen ähnlich gelagerte Immobilienkonzepte nach.


Zurück

Podcast Abo
Abonniere den Immobiléros-Podcast auf: Spotify Apple Podcasts Deezer Soundcloud Youtube