BPD-Geschäftsführer Franz-Josef Lickteig: Warum Wohnungen nicht mehr billiger werden | 08.11.2021

[NAME]

Als Projekt- und Gebietsentwickler gestaltet die BPD Immobilienentwicklung GmbH Deutschland bundesweit zukunftsfähige Wohn- und Lebensumfelder. Aktuell hat das Unternehmen gut vier Milliarden Euro Projektvolumen in Bau und Planung. Doch nicht nur wegen dieser Größenordnung ist der Podcast mit Franz-Josef Lickteig, dem Sprecher der Geschäftsführung, einer der besonderen Art.

Selten haben wir in einem Gespräch so radikale Thesen aufgegriffen wie in diesem. Es geht vor allem um einen radikalen Neuansatz im Stadt- und Siedlungsbau sowie die Frage, warum Wohnungen in Deutschland nie mehr billiger werden.

Podcast mit Franz-Josef Lickteig, Sprecher der Geschäftsführung der BPD Immobilienentwicklung GmbH

Franz-Josef Lickteig über das Milliardenbusiness BPD, Wohnungen, die nie wieder billiger werden, und die grüne Wende in der Stadtentwicklung

BPD erzielte 2020 in Deutschland ein neues Rekordergebnis: Erstmals erreichte der Projekt- und Gebietsentwickler hier die Marke von über 2.500 verkauften Wohneinheiten (plus rund 27 Prozent). Der Umsatz betrug fast 770 Millionen Euro, das Grundstücksportfolio wuchs – trotz Corona-Einschränkungen – auf 13.000 Einheiten, mit Tendenz zu sehr viel mehr. Entsprechend gibt es in diesem Podcast jede Menge Insights aus dem Geschäft von BPD – verbunden damit – warum das Unternehmen im bulwiengesa-Ranking der größten Projektentwickler nicht auftaucht.

Vor allem aber ist das Gespräch bemerkenswert wegen zweier zentraler Aussagen, die wir zumindest in dieser Form für die deutsche Immobilienwirtschaft noch nicht gehört haben: Zum einen hat Franz-Josef Lickteig eine Idee in fast visionärer Größe für eine komplette ökologische Wende in Stadt- und  Projektentwicklung. Seine zentrale These: Die Biodiversität in deutschen Städten und Siedlungen ist höher, als in den Agrarwüsten. Folglich müssen wir Stadt- und Siedlungsbau als neuen Naturbau für Mensch und Tier begreifen – das ist tatsächlich ein radikaler Neuansatz. Zum anderen erklärt er jenseits aller Kapitalmarktlogik, warum Immobilien in Deutschland langfristig nie wieder billiger werden – mit einer ebenso radikalen wie schlüssigen Aussage.

Also ein echtes Podcast-Highlight – es lohnt sich wirklich durchzuhören!

Über die BPD Immobilienentwicklung GmbH

Bouwfonds Immobilienentwicklung (BPD) gehört zu den größten Projekt- und Gebietsentwicklern in Europa. Das Unternehmen verfügt über 20 Standorte in den Niederlanden und in Deutschland und ist flächendeckend in der Wohnimmobilienentwicklung präsent. Seit Gründung im Jahr 1946 in den Niederlanden, damals unter dem Namen Bouwspaarkas Drentsche Gemeenten, hat BPD nach eigenen Angaben den Bau von über 365.000 Wohnungen ermöglicht. Heute lebten mehr als eine Million Menschen in Wohngebieten, die das Unternehmen entwickelt hat.

Als Tochterunternehmen der genossenschaftlichen Rabobank sind BPD der Aspekt der Nachhaltigkeit und zukunftsfähige Quartiere sehr wichtig. Der Entwickler betrachtet es als Aufgabe, die Bedürfnisse der Menschen bei der Realisierung von Quartieren mitzudenken. Eine Vernetzung der verschiedenen Akteure, wie Wohnentwickler, Nahversorger, Verkehrsplaner sowie Politik und Verwaltung, sind für das Unternehmen ein wichtiges Instrument im Planungsprozess.

In den Niederlanden ist BPD der Marktführer, in Deutschland einer der führenden Projektentwickler. Die internationale und niederländische Zentrale befindet sich in Amsterdam, die deutsche Zentrale in Frankfurt am Main.

Zur Website des Unternehmens


Zurück

Podcast Abo
Abonniere den Immobiléros-Podcast auf: Spotify Apple Podcasts Deezer Soundcloud Youtube