Christoph Gröner: Die CG-Story | 22.11.2019

[NAME]

Er ist einer der markantesten Köpfe der Branche, er hat in kurzer Zeit ein Milliardenimperium erschaffen und ist immer gut für klare Worte: Christoph Gröner.

Podcast #9: Christoph Gröner und die Story seiner CG Gruppe AG

Christoph Gröner über die Immobilienbranche: "Sie brauchen Nerven aus Stahl"

In unserem Podcast spricht der Namensgeber und Vorstandsvorsitzende der CG Gruppe AG mit Immobiléro Michael Rücker über

  • sein Geschäftsmodell und Wahnsinn als Erfolgsmethode.
  • Wohnungsbau, Politik und was in Deutschland passieren muss.
  • und in einer sehr persönlichen Note am Ende: Wie man eigentlich gestrickt sein muss, um das Ganze so durchzuziehen.

Eine gute Zeit mit Christoph Gröner!

Christoph Gröner im Kurz-Portrait:

Christoph Gröner, Familienvater und erster Mitarbeiter der CG Gruppe AG, wuchs in Karlsruhe auf und hat sein Geld schon immer selbst verdient. Zu Schulzeiten etwa als Lagerarbeiter. Erste "Sanierungen", damals noch nicht von Gebäuden, fallen ebenfalls in diese Zeit. Denn Gröner sammelte Fahrräder vom Sperrmüll, richtete sie wieder her und verkaufte sie. Ab 1989 studiert er an der TU Karlsruhe Maschinenbau. Die Finanzierung stemmte er als Selbstständiger mit einem Unternehmen für Bauhilfsdienste. Schnell war er von der Immobilienbranche angefixt und gründete 1995 seine CG Gruppe AG.

Die CG Gruppe AG, führender Mietwohnungsentwickler Deutschlands

Die bundesweit agierende CG Gruppe AG ist seit über 20 Jahren mit der Entwicklung, baulichen Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien beschäftigt und gilt als führender Mietwohnungsentwickler Deutschlands. Die CG Gruppe verfügt über Standorte in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München und beschäftigt über 700 Mitarbeiter. 

Erklärtes Ziel ist die Schaffung günstigen Wohnraums mithilfe des digitalen Bauens (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von rund 7,5 Mrd. Euro angelegt. 

Ganz ohne Kontroversen geht es in dieser Preisklasse nicht mehr. Zuletzt zog sich die CG Gruppe beispielsweise viel Ärger mit Personen aus dem linken Spektrum zu.


Zurück

Podcast Abo
Abonniere den Immobiléros-Podcast auf: Spotify Apple Podcasts Deezer Soundcloud